Allgemeine Geschäftsbedingungen

§ 1 Geltung, Begriffsdefinitionen

(1) Hotel Mari Pop – Rist KG, Gro√üriedstra√üe 16, 6273 Ried im Zillertal, √Ėsterreich (im Folgenden: ‚Äěwir‚Äú oder ‚ÄěMari Pop Hotel Shop‚Äú) betreibt unter der Webseite https://shop.maripop.at einen Online-Shop f√ľr Waren & Gutscheine. Die nachfolgenden allgemeinen Gesch√§ftsbedingungen gelten f√ľr alle Leistungen zwischen uns und unseren Kunden (im Folgenden: ‚ÄěKunde‚Äú oder ‚ÄěSie‚Äú) in ihrer zum Zeitpunkt der Bestellung g√ľltigen Fassung, soweit nicht etwas anderes ausdr√ľcklich vereinbart wurde.

(2) ‚ÄěVerbraucher‚Äú im Sinne dieser Gesch√§ftsbedingungen ist jede nat√ľrliche Person, die ein Rechtsgesch√§ft zu Zwecken abschlie√üt, die √ľberwiegend weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbst√§ndigen beruflichen T√§tigkeit zugerechnet werden k√∂nnen. ‚ÄěUnternehmer‚Äú ist eine nat√ľrliche oder juristische Person oder eine rechtsf√§hige Personengesellschaft, die bei Abschluss eines Rechtsgesch√§fts in Aus√ľbung ihrer gewerblichen oder selbst√§ndigen beruflichen T√§tigkeit handelt, wobei eine rechtsf√§hige Personengesellschaft eine Personengesellschaft ist, die mit der F√§higkeit ausgestattet ist, Rechte zu erwerben und Verbindlichkeiten einzugehen.

§ 2 Zustandekommen der Verträge, Speicherung des Vertragstextes

(1) Die folgenden Regelungen √ľber den Vertragsabschluss gelten f√ľr Bestellungen √ľber unseren Online-Shop unter https://shop.maripop.at.

(2) Unsere Produktdarstellungen im Internet sind unverbindlich und kein verbindliches Angebot zum Abschluss eines Vertrages.

(3) Bei Eingang einer Bestellung in unserem Online-Shop gelten folgende Regelungen: Der Kunde gibt ein bindendes Vertragsangebot ab, indem er die in unserem Online-Shop vorgesehene Bestellprozedur erfolgreich durchläuft. Die Bestellung erfolgt in folgenden Schritten:

  1. Auswahl der gew√ľnschten Ware,
  2. Hinzuf√ľgen der Produkte durch Anklicken des entsprechenden Buttons (z.B. ‚ÄěIn den Warenkorb‚Äú, ‚ÄěIn die Einkaufstasche‚Äú o.√§.),
  3. Pr√ľfung der Angaben im Warenkorb,
  4. Aufrufen der Bestell√ľbersicht durch Anklicken des entsprechenden Buttons (z.B. ‚ÄěWeiter zur Kasse‚Äú, ‚ÄěWeiter zur Zahlung‚Äú, ‚ÄěZur Bestell√ľbersicht‚Äú o.√§.),
  5. Eingabe/Pr√ľfung der Adress- und Kontaktdaten, Auswahl der Zahlungsart, Best√§tigung der AGB und Widerrufsbelehrung,
  6. Abschluss der Bestellung durch Bet√§tigung des Buttons ‚Äězahlungspflichtig bestellen‚Äú. Dies stellt Ihre verbindliche Bestellung dar.
  7. Der Vertrag kommt zustande, indem Ihnen innerhalb von drei Werktagen an die angegebene E-Mail-Adresse eine Bestellbestätigung von uns zugeht.

(4) Im Falle des Vertragsschlusses kommt der Vertrag mit¬†Hotel Mari Pop – Rist KG, Gro√üriedstra√üe 16, 6273 Ried im Zillertal, √Ėsterreich zustande.

(5) Vor der Bestellung k√∂nnen die Vertragsdaten √ľber die Druckfunktion des Browsers ausgedruckt oder elektronisch gesichert werden. Die Abwicklung der Bestellung und √úbermittlung aller im Zusammenhang mit dem Vertragsschluss erforderlichen Informationen, insbesondere der Bestelldaten, der AGB und der Widerrufsbelehrung, erfolgt per E-Mail nach dem Ausl√∂sen der Bestellung durch Sie, zum Teil automatisiert. Wir speichern den Vertragstext nach Vertragsschluss nicht.

(6) Eingabefehler k√∂nnen mittels der √ľblichen Tastatur-, Maus- und Browser-Funktionen (z.B. ¬ĽZur√ľck-Button¬ę des Browsers) berichtigt werden. Sie k√∂nnen auch dadurch berichtigt werden, dass Sie den Bestellvorgang vorzeitig abbrechen, das Browserfenster schlie√üen und den Vorgang wiederholen.

(7) Die Abwicklung der Bestellung und √úbermittlung aller im Zusammenhang mit dem Vertragsschluss erforderlichen Informationen erfolgt per E-Mail zum Teil automatisiert. Sie haben deshalb sicherzustellen, dass die von Ihnen bei uns hinterlegte E-Mail-Adresse zutreffend ist, der Empfang der E-Mails technisch sichergestellt und insbesondere nicht durch SPAM-Filter verhindert wird.

§ 3 Gegenstand des Vertrages und wesentliche Merkmale der Produkte

(1) Bei unserem Online-Shop ist Vertragsgegenstand:

  1. Der Verkauf von Waren. Die konkret angebotenen Waren können Sie unseren Artikelseiten entnehmen.

(2) Die wesentlichen Merkmale der Ware finden sich in der Artikelbeschreibung.

(3) F√ľr den Verkauf digitaler Produkte gelten die aus der Produktbeschreibung ersichtlichen oder sich sonst aus den Umst√§nden ergebenden Beschr√§nkungen, insbesondere zu Hard- und/oder Softwareanforderungen an die Zielumgebung. Wenn nicht ausdr√ľcklich etwas anderes vereinbart ist, ist Vertragsgegenstand nur die¬†private und gewerbliche Nutzung der Produkte ohne das Recht zur Weiterver√§u√üerung oder Unterlizensierung.

(4) Gutscheine
Bei den Online-Gutscheinen ist zu beachten, dass diese von der Hotel Mari Pop – Rist KG mit einem f√§lschungssicheren Code an den Kunden √ľbermittelt werden. Da der Kunde den Gutschein selbst ausdrucken kann, sind mehrere Prints zwar m√∂glich, aber nur ein Print ist wertrelevant und einl√∂sbar. Der erste im Gutschein-Management-System eingel√∂ste Gutschein mit dem entsprechenden Code wird als das Original angesehen und muss sofort nach dem Einl√∂sen der Hotel Mari Pop – Rist KG abgebucht werden. Sollten weitere Exemplare mit dem gleichen Code auftauchen, so handelt es sich um einen Missbrauch, welcher strafrechtliche Konsequenzen zur Folge hat. Da ein Gutschein entsprechend weitergegeben resp. verschenkt werden kann, besteht keine Pflicht und M√∂glichkeit seitens der Hotel Mari Pop – Rist KG das Besitzrecht des Einl√∂sers zu √ľberpr√ľfen. Beim Einl√∂sen wird lediglich √ľberpr√ľft, ob der entsprechende Code wirklich vom System freigegeben und ob der entsprechende Gutschein auch wirklich bezahlt wurde. Verlorene Gutscheine werden nicht ersetzt. Auch k√∂nnen Gutscheine nicht gegen Barwertauszahlung zur√ľckgegeben werden. Betr√§gt der Wert des Gutscheines mehr als die konsumierte Leistung, so wird ein neuer Gutschein mit dem Restwert generiert. In einem solchen Fall besteht kein Anspruch auf eine Barauszahlung des noch offenen Gutschein-Betrages. Die Hotel Mari Pop – Rist KG ist nicht verpflichtet, nicht bezahlte Gutscheine als Zahlungsmittel entgegen zu nehmen. Aus betrieblichen Gr√ľnden k√∂nnen die im Gutschein aufgef√ľhrten Leistungen nur vom Betrieb erbracht resp. garantiert werden, wenn eine entsprechende und rechtzeitige Reservation erfolgt ist. Die im Gutschein beschriebene Dienstleistung kann je nach Begebenheit leicht abweichen, darf aber f√ľr den Gast keine relevante Wertminderung darstellen. Sollte die Hotel Mari Pop – Rist KG aus irgendeinem Grund schlie√üen oder aufgeben m√ľssen, so verfallen die Online-Gutscheine schadenersatzlos. Dies ist auch der Fall, wenn der Betrieb nachweisbar den Eigent√ľmer wechselt. In einem solchen Fall kann nicht auf die Hotel Mari Pop – Rist KG als urspr√ľnglicher Aussteller der Gutscheine zur√ľckgegriffen werden.

(4a) G√ľltigkeit, G√ľltigkeitsdauer:
Wertgutscheine haben kein Ablaufdatum und k√∂nnen jederzeit eingel√∂st werden. S√§mtliche andere Gutscheine sind auf vorherige Anfrage und Verf√ľgbarkeit einl√∂sbar. Die Hotel Mari Pop – Rist KG beh√§lt sich Preis√§nderungen aufgrund unterschiedlicher Saisonen vor. Der Gutscheinwert bleibt auch nach Ablauf des G√ľltigkeitsdatums bestehen. Jeder Gutschein kann nur einmal eingel√∂st werden, was durch einen mit dem Gutschein verbundenen Code bzw. Gutscheinnummer sichergestellt wird.

(4b) Barablöse, Rechnungslegung:
Eine Barablöse des Gutscheins bzw. des mit diesem verbrieften Wertes ist nicht möglich. Die Ausstellung einer umsatzsteuergerechten Rechnung mit entsprechendem Steuernachweis kann erst zum Zeitpunkt der Einlösung des Gutscheins und somit der tatsächlichen Leistungserbringung erfolgen.

§ 4 Preise, Versandkosten und Lieferung

(1) Die in den jeweiligen Angeboten angef√ľhrten Preise sowie die Versandkosten sind Gesamtpreise und beinhalten alle Preisbestandteile einschlie√ülich aller anfallenden Steuern.

(2) Der jeweilige Kaufpreis ist vor der Lieferung des Produktes zu leisten (Vorkasse), es sei denn, wir bieten ausdr√ľcklich den Kauf auf Rechnung an. Die Ihnen zur Verf√ľgung stehenden Zahlungsarten sind unter einer entsprechend bezeichneten Schaltfl√§che im Online-Shop oder im jeweiligen Angebot ausgewiesen. Soweit bei den einzelnen Zahlungsarten nicht anders angegeben, sind die Zahlungsanspr√ľche sofort zur Zahlung f√§llig.

(3) Zus√§tzlich zu den angegebenen Preisen k√∂nnen f√ľr die Lieferung von Produkten Versandkosten anfallen, sofern der jeweilige Artikel nicht als versandkostenfrei ausgewiesen ist. Die Versandkosten werden Ihnen auf den Angeboten, ggf. im Warenkorbsystem und auf der Bestell√ľbersicht nochmals deutlich mitgeteilt.

(4) Alle angebotenen Produkte sind, sofern nicht in der Produktbeschreibung deutlich anders angegeben, sofort versandfertig.

(5) Die Lieferung erfolgt weltweit.

¬ß 5 Zur√ľckbehaltungsrecht

(1) Ein Zur√ľckbehaltungsrecht k√∂nnen Sie nur aus√ľben, soweit es sich um Forderungen aus demselben Vertragsverh√§ltnis handelt.

§ 6 Widerrufsrecht

Als Verbraucher haben Sie ein Widerrufsrecht. Dieses richtet sich nach unserer Widerrufsbelehrung.

§ 7 Haftung

(1) Vorbehaltlich der nachfolgenden Ausnahmen ist unsere Haftung f√ľr vertragliche Pflichtverletzungen sowie aus unerlaubter Handlung auf Vorsatz oder grobe Fahrl√§ssigkeit beschr√§nkt.

(2) Wir haften bei leichter Fahrl√§ssigkeit im Falle der Verletzung des Lebens, des K√∂rpers, der Gesundheit oder bei Verletzung einer vertragswesentlichen Pflicht unbeschr√§nkt. Wenn wir durch leichte Fahrl√§ssigkeit mit der Leistung in Verzug geraten sind, wenn die Leistung unm√∂glich geworden ist oder wenn wir eine vertragswesentliche Pflicht verletzt haben, ist die Haftung f√ľr darauf zur√ľckzuf√ľhrende Sach- und Verm√∂genssch√§den auf den vertragstypisch vorhersehbaren Schaden begrenzt. Eine vertragswesentliche Pflicht ist eine solche, deren Erf√ľllung die ordnungsgem√§√üe Durchf√ľhrung des Vertrages √ľberhaupt erst erm√∂glicht, deren Verletzung die Erreichung des Vertragszwecks gef√§hrdet und auf deren Einhaltung Sie regelm√§√üig vertrauen d√ľrfen. Dazu geh√∂rt insbesondere unsere Pflicht zum T√§tigwerden und der Erf√ľllung der vertraglich geschuldeten Leistung, die in ¬ß 3 beschrieben wird.

§ 8 Vertragssprache

Als Vertragssprache steht ausschlie√ülich Deutsch zur Verf√ľgung.

§ 9 Gewährleistung

(1) Die Gewährleistung richtet sich nach den gesetzlichen Bestimmungen.

(2) Gegen√ľber Unternehmern betr√§gt die Gew√§hrleistungsfrist auf gelieferte Sachen 12 Monate.

(3) Als Verbraucher werden Sie gebeten, die Sache/die digitalen G√ľter oder die erbrachte Dienstleistung bei Vertragserf√ľllung umgehend auf Vollst√§ndigkeit, offensichtliche M√§ngel und Transportsch√§den zu √ľberpr√ľfen und uns sowie dem Spediteur Beanstandungen schnellstm√∂glich mitzuteilen. Kommen Sie dem nicht nach, hat dies nat√ľrlich keine Auswirkung auf Ihre gesetzlichen Gew√§hrleistungsanspr√ľche.

§ 10 Schlussbestimmungen

(1) Es gilt √∂sterreichisches Recht. Bei Verbrauchern gilt diese Rechtswahl nur, soweit hierdurch der durch zwingende Bestimmungen des Rechts des Staates des gew√∂hnlichen Aufenthaltes des Verbrauchers gew√§hrte Schutz nicht entzogen wird (G√ľnstigkeitsprinzip).

(2) Die Bestimmungen des UN-Kaufrechts finden ausdr√ľcklich keine Anwendung.

(3) Sofern es sich beim Kunden um einen Kaufmann, eine juristische Person des √∂ffentlichen Rechts oder um ein √∂ffentlich-rechtliches Sonderverm√∂gen handelt, ist Gerichtsstand f√ľr alle Streitigkeiten aus Vertragsverh√§ltnissen zwischen dem Kunden und dem Anbieter der Sitz des Anbieters.

(4) Gerichtsstand:
F√ľr s√§mtliche Vertragsverh√§ltnisse gilt ausschlie√ülich √∂sterreichisches Recht. Gerichtsstand ist Landesgericht Innsbruck, √Ėsterreich.